Was bedeutet kontextbasierte Interaktion?

iBeacon-Signale ermöglichen die Interaktion mit mobilen Apps, zum Beispiel das Auslösen einer App-Funktionalität, um eine bestimmte Aktion für ein spezifisches Endgerät durchzuführen – genau zu einem bestimmten Zeitpunkt und genau in einer bestimmten Lage.

Mit der iBeacon-Technologie reagieren mobile Endgeräte automatisch, wenn sie in die Reichweite eines iBeacons kommen. Es ist dabei nicht notwendig, das iPhone oder HTC One aus der Tasche zu nehmen und die App manuell zu starten.

iBeacons machen es daher möglich, mühelos mit Menschen in einem physischen Raum (auch im Innenbereich) mit Hilfe eines Smartphones oder Tablets direkt Kontakt aufzunehmen.

Die Interaktion und die Aktivität der Nutzer kann noch weiter verbessert werden, wenn die App eine Verbindung ins Internet hat, zum Beispiel um die Shopping-History des Benutzers, aktuelle Verkehrsinformationen  oder Wetterinformationen  nachzuladen.

 

Thomas Vehmeier ist Diplom-Volkswirt, Internet-Macher und Online-Publizist. Online bereits seit 1993, berät er heute Konzerne und mittelständische Unternehmen bei ihrer Internet-Strategie und unterstützt im Interim-Management – zuletzt im ThinkTank des Telekom-CEO, zuvor vor allem für Franchise-Zentralen und Handelsunternehmen.

Related posts

*

*

Brands
Top