Fluwell Tulpenland führt iBeacon-System im Freizeitpark ein

Das Amsterdamer Unternehmen Labwerk eine App für den Freizeitpark Fluwell Tulpenland geschrieben. Der Besucher bekommt je nach Standort passende Informationn zu den Pflanzen und kann so die Geschichte der Tulpe multimedial auf seinem Handy verfolgen während er durch das Tulpenland geht.

Der kontextbezogene Charakter der iBeacon-Technologie eignet sich hervorragend für den großflächigen Einsatz im Tourismusumfeld, gerade auch in Freizeitparks.

Das Tulpenland verspricht sich davon, auch jüngere Zielgruppen wieder zu erreichen. Keine Frage – auf diese Weise werden Tulpen wieder cool.

Die Anwendung zeigt das Potential, das sich azs iBeacons für Freizeitparks ergeben könnte.

Denkbar wäre eine Bezahlfunktion für Snacks, Restaurant und Hotel, Navigation, CheckIn, Übersicht über Warteschlangen und vieles mehr.

Thomas Vehmeier ist Diplom-Volkswirt, Internet-Macher und Online-Publizist. Online bereits seit 1993, berät er heute Konzerne und mittelständische Unternehmen bei ihrer Internet-Strategie und unterstützt im Interim-Management – zuletzt im ThinkTank des Telekom-CEO, zuvor vor allem für Franchise-Zentralen und Handelsunternehmen.

Related posts

*

*

Brands
Top