TESCO bringt subventioniertes iBeacon-fähiges Tablet

Das in britische Supermarktkette TESCO bringt ein eigenes Tablet in den Markt – und das zu einem Kampfpreis! Wer mit den TESCO Club Points bezahlt, also treuer Kunde ist, bekommt das Tablet für nur 60 Pfund, alle anderen für 119 Pfund. Natürlich subventioniert TESCO den Preis für die Android-basierten Tablets nicht ohne Grund. Sämtliche TESCO-Tablets sind nämlich mit BLE-Technologie ausgestattet.

6a0134874add3b970c019b0000649a970d-800wi

Die Annahme liegt nicht fern, dass TESCO plant, um mit den Tablets Werbeaktionen und Promotions an Kunden zu senden, die in Filialen einkaufen, die bereits mit iBeacons ausgestattet sind.

Interessant an dieser Maßnahme ist, dass sich TESCO wirklich zutraut, eigene Hardware einzusetzen und damit sich auch gegen die Online-Pure-Player wie Amazon positioniert. Offensichtlich möchte TESCO die Lock-In-Effekte einer eigenen Geräte-Plattform nutzen und somit weniger abhängig von den großen amerikanischen Plattformbetreibern sein.

TESCO zeigt, wie man als Retailer von den Internetfirmen lernen kann und eigene Plattformen vermarktet.

Weiterhin ist natürlich noch interessant, dass jeder, der sein Tablet in den TESCO-Markt mitnimmt, sehr wahrscheinlich ebenfalls getrackt werden kann, sodass TESCO mehr Informationen über die tatsächliche Nutzung ihrer Filialen erhält.

 

Links:

http://www.theregister.co.uk/2013/10/02/tesco_apple_ibeacon/

http://www.tesco.com/direct/hudl/

 

Tags ,

Thomas Vehmeier ist Diplom-Volkswirt, Internet-Macher und Online-Publizist. Online bereits seit 1993, berät er heute Konzerne und mittelständische Unternehmen bei ihrer Internet-Strategie und unterstützt im Interim-Management – zuletzt im ThinkTank des Telekom-CEO, zuvor vor allem für Franchise-Zentralen und Handelsunternehmen.

*

*

Brands
Top