So machen Sie Ihre App iBeacon-fähig

Sie haben eine bestehende Mobile App? Gut, dann wird es von der technischen Seite vermutlich nicht so schwierig, Ihre App für Apple iBeacon aufzurüsten. Der Aufwand an zusätzlicher Software-Entwicklung ist begrenzt. Letztlich müssen Sie nur ein Update Ihrer App einspielen, welches iBeacon aktiviert hat.

Wenn Sie zum Beispiel bereits eine App besitzen, mit der Ihre Kunden ihre Treue-Karte und Coupons verwalten, könnte die App schnell aufgerüstet werden, um auch mit den installierten iBeacons am POS zu  interagieren.

Die eigentliche Herausforderung besteht jedoch in der Überarbeitung bzw. Anpassung des User Experience Ihrer App an die neuen Gegebenheiten vor Ort. Eine App, die mit iBeacons arbeitet kann ein komplett anderes Nutzererlebnis sein. im Extremfall kann es Sinn machen, Ihre App von Grund auf neu zu konzipieren.

 

Thomas Vehmeier ist Diplom-Volkswirt, Internet-Macher und Online-Publizist. Online bereits seit 1993, berät er heute Konzerne und mittelständische Unternehmen bei ihrer Internet-Strategie und unterstützt im Interim-Management – zuletzt im ThinkTank des Telekom-CEO, zuvor vor allem für Franchise-Zentralen und Handelsunternehmen.

Related posts

*

*

Brands
Top