Technologie articles

Bildschirmfoto 2014-11-25 um 17.29.26

Herstellerunabhängiges Beacon-Management mit dem Seem Manager

Herstellerunabhängiges Beacon-Management mit dem Seem Manager

Die meisten am Markt erhältlichen Beacon-Management-Tools bieten den vollständigen Funktionsumfang nur bei den herstellereigenen Beacons. Tatsächlich ist der noch junge Markt noch wenig differenziert und offene Ansätze sind noch Mangelware – ein Zustand, der sich in den nächsten Jahren ändern dürfte. Nun bietet die Kölner Mobile-Agentur Glanzkinder ab sofort mit dem Seem Manager ein herstellerunabhängiges Beacon-Management-System.

iBeacon und die Advertising Types von Bluetooth Low Energy

Bluetooth Low Energy verfolgt ja im Gegensatz zum klassischen Bluetooth ein asymmetrisches Kommunikationsmodell. Apples iBeacon-Spezifikation nutzt  allerdings nicht alle Sendeformen, die BLE anbietet. Und auch unter den unter iBeacon verfügbaren Typen werden in den gängigen Einsatz-Szenarien nur die wenigsten benutzt. Diese Möglichkeiten eine Verbindung  herzustellen, werden als Broadcast Advertising Types bezeichnet. Bei fast allen iBeacon-Apps,

iOS 7.1 erkennt iBeacons auch bei geschlossenen Apps

Apple hat mit der neuesten Version seines Betriebssystem iOS 7.1 einige Veränderungen beim Bluetooth Low Energy System iBeacon vorgenommen. Zum einen reagiert iOS deutlich schneller auf neue iBeacons. Eine weitere entscheidende Verbesserung betrifft die Kommunikation mit dem Nutzer. Die Änderungen sind so gravierend, dass sich das gesamte User Experience von iBeacon-basierten Use Cases ändern könnte.

Download

CeBIT: Tobit integriert iBeacons in chayns-App-Baukasten

Tobit kündigte zu Beginn der CeBIT an, die iBeacon-Technologie in seinen App-Baukasten chayns zu uintergrieren. Ich habe mir Chayns auf der letzten DMEXCO vorführen lassen. Die Apps sehen sich zwar alle etwas ähnlich und lassen sich aus professioneler UX-Sicht zu wenig anpassen, aber für viele KMU bietet Chayns eine Möglichkeit mit überschaubarem Budget überhaupt in

Deutsche Messe testet iBeacon-Technologie auf der CeBIT 2014

Die Deutsche Messe AG testet auf der CeBIT 2014 als eines der ersten Unternehmen in Europa die auf Bluetooth Low Energy basierende Beacon-Technologie von Apple unter realen Bedingungen. Mir ist bislang kein anderer Feldversuch dieser Art bekannt, so dass ich vermute, dass es der erste Einsatz der iBeacons im Messewesen weltweit sein dürfte.   Bild:

Apple wird iBeacon-Hardware zertifizieren

Die Zertifizierung selbst soll kostenlos sein. Hersteller dürfen Ihre Geräte mit der Bezeichnung iBeacon führen, sofern diese zertifiziert worden sind. Apple könnte somit etwas Tempo aus der Entwicklung nehmen. Apple selbst will die Marke verwalten. Zudem hat Apple weitere Spezifikationen zu der iBeacon Bluetooth-Technik veröffentlicht. Einsicht bekommen zunächst Mitglieder von Apples Made-for-iPhone/iPad/iPod-Programm (MFi). Der Zugriff

Philips Retail Lighting Euroshop

Philips testet iBeacon-Alternative mit LEDs

Auch wenn derzeit vieles darauf hindeutet, dass die iBeacon-Technologie von Apple als die Führung im Bereich der Near Field Communications übernehmen könnte, ist noch genug Platz für andere Ansätze. Besonders interessant ist der Pilotversuch von Philips in Düsseldorf. Als Beacons kommen LED-Leuchten verwendet, um Käufer zu finden ihren Weg durch den Laden. Das System wirkt

Estimote-iBeacons mit PhoneGap ansteuern

Mit einem Plugin zur bekannten Entwicklungsplattform PhoneGap lassen sich nun Estimote-Beacons auch von Hybrid-Apps aus steuern. Dies ist bereits seit Ende November dank eines PhoneGap-Plugins möglich. Als Durchbruch kann bezeichnet werden, dass sich damit das iBeacon-Konzept einer breiten Entwicklergemeinde öffnet. Es ist anzunehmen, dass iBeacon-basierte Apps dadurch einen weiteren Schub bekommen.

iBeacon im Eigenbau

So schwer kann das doch nicht sein, sagten sich die Ingenieure der SIC Software GmbH und baut mal schnell selbst einen kleinen iBeacon-Sender und testeten ihn aus. Was benötigt man dazu: Ein Bluetooth LE Modul (z.B. das Bluegiga BLE112) Die passende Firmware (https://github.com/michaelkroll/iBeacon112) Diese wird dann mit dem CC-Debugger (http://www.ti.com/tool/cc-debugger) aufgespielt. Eine iPhone App für

Brands
Top