Allgemein articles

Bildschirmfoto 2014-11-25 um 17.29.26

Herstellerunabhängiges Beacon-Management mit dem Seem Manager

Herstellerunabhängiges Beacon-Management mit dem Seem Manager

Die meisten am Markt erhältlichen Beacon-Management-Tools bieten den vollständigen Funktionsumfang nur bei den herstellereigenen Beacons. Tatsächlich ist der noch junge Markt noch wenig differenziert und offene Ansätze sind noch Mangelware – ein Zustand, der sich in den nächsten Jahren ändern dürfte. Nun bietet die Kölner Mobile-Agentur Glanzkinder ab sofort mit dem Seem Manager ein herstellerunabhängiges Beacon-Management-System.

1024px-Regent_Street_London

Londoner Regent Street komplett mit iBeacons ausgerüstet

Muss man in Deutschland noch aufwendig danach suchen, wo man Geschäfte findet, die bereits auf iBeacon setzen, so wird in London gerade eine ganze Einkaufsstrasse mit iBeacons ausgerüstet. Wie das englische Einzelhandels-Branchenblatt ESM berichtet, setzt die Londoner Regent Street als erste europäische Einkaufsstraße auf den iBeacon-Trend und rüstet wohl möglichst alle Geschäfte mit der mobilen Technologie aus. Damit wird ein flächendeckendes

Auch zwischen den Teams gab es regen Austausch

Eindrücke vom ersten Kölner iBeacon-Meetup und -Hackathon

Das erste iBeacon-Meetup mit anschliessendem Hackathon fand in den Rämuen des Kölner Startplatzes statt. Nach zwei einleitenden Vorträgen von Torsten Janssen von Avendoo und mir (zu Use Cases rund um iBeacons) sowie zur Technik von Tim Becker von anykey gab es eine intensive Diskussion rund um möglich Use Cases sowie über das Privacy-Thema. Am Nachmittag traten dan

Der Startplatz bot einen phantastischen Rahmen

IBeacon Meetup und Hackathon am 3.4. in Köln

Am 3. April findet im Kölner Startplatz ein Meetup (eine Art Minikonferenz) zum Thema iBeacons und BLE statt. Ich selbst werde im ersten Teil einen kurzen Vortrag über Anwendungsfälle, Einsatzszenarien und Geschäftsmodelle halten. Einen Schwerpunkt werde ich neben dem Einzelhandel auf dem Einsatz von iBeacons auf Veranstaltungen sowie auf dem Einsatz von iBeacons auf Flughäfen

Hinweispflicht für iBeacons?

Von den jungen Startups, die jetzt gerade auf den iBeacon-Zug aufspringen heisst es meist, iBeacons seien datenschutzrechtlich unbedenklich, weil schliesslich nur gesendet und nicht getrackt werde. Das ist natürlich eine grobe Verharmlosung der Thematik. Tatsächlich kann über die App natürlich die Entfernung zu den iBeacons und damit der gesamte Kontext eines Einkaufs aufgezeichnet werden und

Einkaufen wie im Minority Report

iBeacons sind allerdings so etwas wie der feuchte Traum von Marketingleuten. Tatsächlich erinnert das Szenario etwas an den Fiction-Thriller Minority-Report von Steven Spielberg, besonders an eine Szene, in der Tom Cruise zu Fuß durch ein Einkaufszentrum schlendert, und jedes Zeichen seinen Namen ruft: „Hallo John Anderton! Sie könnten sicher gerade jetzt ein Guinness gebrauchen!“ Etwas

iBeacons in Baumärkten und Großmärkten

Baumärkte, Großmärkte und Möbelhäuser Digitaler Plan Schnelles Auffinden von Produkten über Textsuche Mehrwerkt-Vermarktung bei Keywords / Listung Komfortable und zeitersparende Navigation innerhalb des Marktes Einsparung von Personal und dennoch Steigerung der Kundenzufriedenheit Lokales Echtzeit-Marketing (LBA), d.h. Push-Meldung mit speziellen Angeboten, sobald sich der Kunde einem bestimmten Standort nähert.

NewAer liest Smart Devices aus

Immer mehr Geräte um uns herum sind sogenannte „Smart Devices“, etwa Smartphones, Fitness-Sensoren oder intelligente Schlüsselanhänger. Diese Geräte senden permanent Daten, die jeder mit einem Funkantenne empfangen kann. VentureBeat hat deshalb schon getitelt, NewAer würde die Zukunft des Minority Reports bauen. http://venturebeat.com/2013/08/06/newaer-minority-report/ Sind iBeacons also ganr nicht so etwas Neues? Tatsächlich macht es Sinn, sich darüber

CoPont startet

Es wird Zeit, eine Brücke zwischen dem klassischen, stationären Handel und dem Internethandel zu bauen. Schon seit dem Jahr 2000 fühlen wir uns als vehmeier.com dieser Aufgabe verpflichtet. Mittlerweile sind aber die technischen Mittel mehr und mehr verfügbar, um die durchgängige Integration aller Channels zu verwirklichen. Einen Schwerpunkt von Beginn an werden iBeacons spielen, aber

Brands
Top